Quelle: Grünflächenamt Stadt Heilbronn
Kirchhausen

Kinderspielplatz Wittumäcker (V)

Neuanlage eines Spielplatzes im Wohngebiet Wittumäcker II

ThemaBauen & Wohnen, Familie, Gesellschaft & Soziales, Kultur & Freizeit
ZeitraumApril 2021 bis September 2021
ZielgruppeEltern mit ihren Kindern, Anwohner:innen

informelle Beteiligunginformelle Beteiligung
beendet
  • Worum geht es bei dem Projekt?

    Im Wohngebiet Wittumäcker II in Kirchhausen wird ein neuer Kinderspielplatz angelegt. Bis zum Herbst 2021 entstehen auf einer freien Fläche am Massenbacher Weg verschiedene Spielmöglichkeiten für kleine (1 bis 6 Jahre) und große (6 bis 12 Jahre) Kinder.
     
    Im Vorfeld gingen bereits mehrere Bürgeranfragen zur Gestaltung und zu den Spielgeräten beim Grünflächenamt ein. Über ein auf der Beteiligungsplattform eingerichtetes Forum können die Einwohner*innen von Kirchhausen vom 18.02.2021 bis 03.03.2021 ihre Fragen, Anregungen und Ideen nun auch online einreichen. Weiter Informationen hierzu unter dem Reiter "Teilnehmen".
     
     
    Spielmöglichkeiten
     
    Bildbeschreibung
    Der Entwurf für den Spielplatz sieht einen Bereich für Kleinkinder von ca. 1 bis 6 Jahren vor, mit einer kurzen hangintegrierten Rutsche, einem Kletteraufstieg, einem Sandspielbereich und einer Kleinkindschaukel. Durch Baumpflanzungen soll der Bereich ausreichend verschattet werden, ein mit Rasenpflaster befestigter Bereich mit Sitzbänken dient als Treffpunkt. Der Zugang wird durch einen Fußweg gewährleistet, der am Gehweg zur Straße "Am Teuerbrünnle" mit einem Gefälle von ca. 17 % beginnt und mit 10 % Gefälle ausläuft. Ein barrierefreier Zugang (max. 6 %) zu dem oberen Spielbereich ist nicht möglich, allerdings kann der untere Bereich barrierefrei erreicht werden.
    Im mittleren Teil beginnt der durch Gehölze und Landschaftsrasen gestaltete Hangbereich, der auch als Schlittenhang genutzt werden kann. Das Gefälle beträgt ca. 19 %. Am Hangauslauf muss eine mit Schotterrasen befestigte Fläche den Zugang zu Stromzähler und Kontrollschacht gewährleisten. 
     
     
    Bildbeschreibung
    Im südlichen Bereich schließt der Spielbereich für Kinder von ca. 6 bis 12 Jahren an. Dieser ist mit Holzhackschnitzel als Fallschutzbelag befestigt und von Gehölzen eingerahmt. Als Spielgeräte sind hier Schaukeln vorgesehen, sowie eine große Drehscheibe und eine Tampenschaukel für 2 bis 10 Kinder. Große Klettergeräte wurden bewusst weggelassen, da diese bereits in der Nähe angeboten werden. Eine vorhandene defekte Drehscheibe wird ausgebaut. Optional kann die große Drehscheibe auch durch eine Tischtennisplatte ersetzt werden. 
     
    Der Streetballplatz und der Bolzplatz sollen durch Pflegemaßnahmen wieder aufgewertet und in den Spielbereich optisch integriert werden.
     
    Das aktuelle Planungsbild sowie Beispiele für die genannten Spielgeräte können Sie sehen, wenn Sie weiter runter scrollen.
     
     
    Besonderheit
     
    Innerhalb des Grundstücks werden ca. 9 Höhenmeter überwunden, was für einen Spielplatz eine außergewöhnliche Situation darstellt, da es für die meisten Spielgeräte und Fallschutzbereiche ebener Flächen bedarf. Im Zuge des Straßenbaus wurde daher im Vorfeld eine Teilfläche eingeebnet.
     
  • Gestaltungsplan Kinderspielplatz Wittumäcker

    © Stadt Heilbronn
    © Stadt Heilbronn
  • Spielplatzfläche im Gebiet Wittumäcker II

    Bildbeschreibung
  • Bildergalerie: Beispiele für geplante Spielgeräte

  • Haben Sie noch Fragen zum Projekt?

    Bild von ElisaRiva auf Pixabay
  •  
     
    Wenn Sie Fragen oder Ideen zur Gestaltung des Kinderspielplatzes haben, dann nur her damit!
     
    Über unser Online-Frageforum können Sie diese ganz bequem von zu Hause aus stellen. Die Mitarbeiter*innen des Grünflächenamtes beantworten diese gerne.
     
    Wie Sie das Online-Forum nutzen können, erfahren Sie, wenn Sie auf "weiter" klicken.
    WEITER
 

Frageforum zur Gestaltung des Kinderspielplatzes Wittumäcker

18.02.21 bis 03.03.21

Unter dem Reiter "Informieren" konnten Sie sich bereits einen ersten Überblick über das Projekt verschaffen.
 
Haben Sie nun noch Fragen zum Projekt oder Ideen und Anmerkungen zur Gestaltung des Spielplatzes?
 
Mit diesem Online-Frageforum haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre Fragen und Ideen zukommen zu lassen. Die Mitarbeiter*innen des Grünflächenamtes beantworten diese gerne. Außerdem ist auch der Austausch mit anderen Nutzer*innen möglich.
 
So funktioniert's:
 
  • Klicken Sie auf "Jetzt teilnehmen", um in das Forum zu gelangen.
  • Um eine Frage zu stellen oder Anregung zu geben, klicken Sie auf "Neuen Beitrag verfassen".
  • Im Kommentarfeld können Sie nun Ihre Anfrage stellen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Bilder hochzuladen, wenn Sie Ihre Frage oder Anregung visualisieren möchten. Bitte achten Sie beim Upload von Dateien auf das Urheberrecht!
  • Nach der Prüfung Ihres Beitrags, wird Ihre Frage durch die Moderatoren freigegeben und ist nun auch für andere Nutzer*innen sichtbar. Diese haben die Möglichkeit, Ihren Beitag zu kommentieren oder zu liken.
  • Beachten Sie bei Ihren Kommentaren die Netiquette.
 
Ein wichtiger Hinweis zum Schluss:
 
Um an dem Frageforum teilnehmen zu können, ist eine Registrierung auf dem Beteiligungsportal notwendig. Dieses ist grundsätzlich für alle Heilbronner*innen zugänglich und auch kostenlos. Das Projekt "Kinderspielplatz Wittumäcker" richtet sich gezielt an alle Kirchhausener. Das Forum kann also nur von Nutzer*innen verwendet werden, die in Kirchhausen wohnen. Wenn Sie Fragen zum Projekt haben, können Sie sich an die zuständige Sachbearbeiterin wenden.
 
Wir wünschen Ihnen viel Spaß und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!
 

beendet

Frageforum zur Gestaltung des Spielplatzes

Hallo zusammen, wie wäre denn die Zustimmung, wenn die Federwippe und die Kleinkindschaukel im oberen Spielbereich durch ein Mini-Trampolin ersetzt würden? Leider hat so ein Trampolin einen sehr großen Fallbereich, daher geht nur das eine oder ...

Weiter

Hallo. Wir sind Familie Panteleit. Wir sind natürlich auf froh, dass der Bau des Spielplatzes bald losgeht. Freuen uns schon und wollen eine Anregung dazu leisten. Ein Klettergerüst ist für alle was. Dieser Spielbereich vor dem Pflanzen ...

Weiter

Hallo zusammen, nachdem zweimal der Vorschlag "Seilbahn" fiel und vermutlich jeder spontan denkt, dass das eine sehr gute Idee ist, habe ich die Möglichkeit geprüft. Theoretisch ließe sich zwar eine- kurze- Seilbahn im südlichen Bereich bauen. ...

Weiter

Hallo Zusammen Schön das es endlich klappt mit dem Spielplatz nach so langer Zeit. Leider verstehe ich die Entscheidung mit dem Klettergerüst nicht so ganz da die hier erwähnte Kletterspinne sich auf dem Spielplatz am Schloss befindet. Das ...

Weiter

Hallo, danke erstmal für die Hinweise. Ich habe jetzt so eine Art Strichliste mit den Wünschen angelegt, da sich ja einiges wiederholt. Ich werde diese Vorschläge prüfen, das geht aber natürlich nicht in "Echt-Zeit"...Freundliche Grüße Boé

Weiter

Hallo, es wurde ja gesagt dass auf ein großes Klettergerät verzichtet wird, da es in der Nähe ein Spinnennetz gibt. Aber in der Nähe gibt es ja auch viele Sandspielplätze und Kleinkind Rutschen etc. Toll wäre ein Kombigerät wie ein ...

Weiter

Sehr geehrte Frau Boé, die optionale Tischtennisplatte würde ich einer großen Drehscheibe vorziehen. Außerdem rege ich im unteren Bereich einen Holz-Kletterparcour, anstelle der Schaukeln an. Insgesamt ist die Planung sehr gut gelungen. ...

Weiter

Anmerkung: Die Schlittenbahn zu erhalten finde ich eine super Idee. Auch wenn die Winter vielleicht nicht jedes Jahr so schön sind wie dieses, hatten hier die Kleinen (und vor allem die Großen) sehr viel Spaß. Anmerkung: Die Tischtennisplatte ...

Weiter

Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für die Umsetzung des Vorhabens noch in diesem Jahr. Folgende Anregung würde ich Ihnen gerne mitteilen. Die Konzeption und Aufteilung der Spielgeräte richtet sich ja sehr stark an Kleinkinder. Vor 5 ...

Weiter

In der heutigen Zeit steht der Fokus mit hoher Bedeutung bei "Sport und Bewegung für die Gesundheit" in jeder Altersklasse - somit auch bereits bei den Kindern. Auch wir sind eine Familie die bereits seit 5 Jahre neben dem "Spielplatz" wohnt. ...

Weiter
  • Was wurde umgesetzt?

    Der Kinderspielplatz Wittumäcker wurde Anfang Mai 2022 eingeweiht. Das Grünflächenamt der Stadt Heilbronn hat die Fläche des Spielplatzes von 750 qm auf 2.450 qm erweitert und dabei das Gelände komplett neugestaltet. Bei den Planungen wurden auch die Anwohner:innen und deren Kinder über das Online-Forum beteiligt.
     
    Welche Vorschläge umgesetzt werden konnten und welche nicht, erfahren Sie hier:
     
     
    Umgesetzt
    • geplante Drehscheibe weggelassen
    • Rampe/Skateanlage: Schlittenhang wurde freigehalten, der Weg selber dient als Rampe
    • Verbesserung Bolzplatz und Basketballplatz: Aerifizierung im Bolzplatz ist erfolgt, Zieräpfel mit störendem Fallobst oberhalb des Basketballfeldes wurden entfernt
    • Beschilderung zum Feldweg hin wegen Sicherheit, Zaun und Durchgangssperre wurde eingebaut
    • Trampoline
    • ein gemeinsamer Platz zum Sitzen und Essen und Treffen
    • Tischtennisplatte
    • Klettermöglichkeit
     
     
    Abgelehnt
    • Wasserspielgerät: abgelehnt wegen Unterhaltungskosten
    • Seilbahn: wegen Störung der Anwohner:innen und Platzmangel verworfen
    • lange Röhrenrutsche im Hang: aufgrund der Freihaltung für den Schlittenhang und aus Kostengründen verworfen
     
  • Rückmeldungen aus der Online-Beteiligung

    In der Zeit vom 18. Februar 2021 bis 3. März 2021 konnten die Kirchhausener über das Online-Forum ihre Anregungen und Ideen zur Gestaltung des Spielplatzes Wittumäcker einbringen. Insgesamt nahmen 8 Anwohner:innen teil und brachten Vorschläge über Text oder Beispielbilder ein.
     
    Folgende konkreten Wünsche ergänzend zu der Planung wurden geäußert:
     
    Mit jeweils einem Kommentar
     
    1.1 Aufwertung Bolzplatz und/ oder Streetballplatz, Mini-Soccer-Tore
    1.2 Drehscheibe weglassen
    1.3 Hinweisschilder am Feldweg wegen Sicherheit
    1.4 Schanzen und Rampen für Scater
     
    Mit jeweils zwei Kommentaren
     
    2.1 Bodentrampoline
    2.2 Kinderseilbahn
    2.3 Wasserspielgerät
     
    Mit jeweils drei Kommentare
     
    3.1 große Hangrutsche
    3.2 großes Klettergerät, evtl. mit integrierter Schaukel
    3.3 Sitzbereich mit Tisch bzw. Liegen
    3.4 Tischtennisplatte (statt Drehscheibe) 
     
     
    Antworten/Zusammenfassung zur weiteren Planung:
     
    1.1 Eine Aufwertung des Bolzplatzes über Pflegemaßnahmen wird erfolgen. Die Zieräpfel, die die Bespielbarkeit des Streetball-Platzes einschränken wurden gefällt. Mini-Soccer-Tore statt bestehender. Status: wird geprüft
     
    1.2 Die Drehscheibe wird zugunsten der Tischtennisplatte weggelassen.
     
    1.3 Hinweisschilder am Feldweg: Zum Feldweg hin, wird der Spielplatz eingezäunt, da gewährleistet werden muss, dass die Kinder nicht absichtlich oder unabsichtlich plötzlich auf den Feldweg rennen können. Dies ist auch in der DIN-Norm zu Spielplätzen geregelt, dafür wird Sorge getragen.
     
    1.4 Scater-Rampen etc.: Der neue Fußweg sowie die Geländemodellierung lassen für Scater und Mountainbiker vielfältige Nutzungsmöglichkeiten offen, so dass keine Notwendigkeit gesehen wird, bauliche Rampen oder ähnliches vorzusehen. 
     
     
    2.1. Bodentrampoline: Gehören eher in den Kleinkindbereich. Kann integriert werden, aber nur, wenn dafür Kleinkindschaukel und Federwippe wegfallen. Wenn die Bodentrampoline anstatt der Tischtennisplatte eingebaut werden, sind sie sehr versteckt im Randbereich und dort, wo sich eher die größeren Kinder und Jugendliche aufhalten.
     
    2.2 Eine Kinderseilbahn muss aufgrund der Geräuschproblematik des Spielgerätes leider ausgeschlossen werden.
     
    2.3 Ein Wasserspielgerät kann leider nicht integriert werden, da der Wartungsaufwand hoch ist und Wasserspielgeräte daher nur in beaufsichtigten Bereichen oder auf größeren Spielanlagen mit größerem Einzugsgebiet eingebaut werden.
     
     
    3.1 Die große Hangrutsche wurde aufgrund der sehr hohen Kosten und des hohen Aufwandes beim Einbau sowie der Problematik, dass man gleichzeitig den freien Schlittenhang und den Sandspielbereich erhalten will, verworfen. Es wurde eine kleine Hangrutsche eingeplant, eventuell kann eine steilere Rutsche in ein Kombigerät im Süden integriert werden? Status: wird geprüft
     
    3.2 Großes Klettergerät: Die Schaukeln sollen durch ein großes herausforderndes Klettergerät für Kinder ab 6 Jahre ersetzt werden, wenn sich noch eine Schaukel oder Rutsche (auch finanziell) integrieren lässt, wird das begrüßt.
     
    3.3 Ein größerer Sitzbereich mit Tisch(en) soll vorgesehen werden.
     
    3.4 siehe 1.2 
  • An wen kann ich mich bei Fragen zum Projekt wenden?

    Grünflächenamt
    Frau Pascale Boé
    Telefon: 07131 56-2235