• Preisgekröntes Planspiel "Pimp Your Town!" startet in Heilbronn

    Logo Pimp Your Town!
    Lust auf Demokratie: Schüler regieren spielerisch Heilbronn
     
    Mit dem Wort "Kommunalpolitik" trifft man bei den meisten Schülerinnen und Schülern nur auf gelangweilte Gesichter. Das war an drei Heilbronner Schulen im Zeitraum vom 05.02.-07.02.2019 nicht der Fall. Schülerinnen und Schüler des Elly-Heuss-Knapp Gymnasiums, der Heinrich-von-Kleist Realschule und der Susanne-Finkbeiner-Schule schlüpften im Planspiel "Pimp Your Town!" in die Rolle von Mitgliedern des Gemeinderats. Sie fassten ihre Ideen in Anträge, berieten über Verbesserungsvorschläge und trafen Entscheidungen. Diese werden nun in die tatsächliche Arbeit des Heilbronner Jugendgemeinderats mit einfließen. Begleitet wurden die Jugendlichen dabei vom Team des Vereins Politik zum Anfassen e.V. aus Hannover, das jungen Menschen Lust auf Demokratie macht, Schülerinnen und Schüler beteiligt und in den Projekten Politik hautnah erleben lässt.
     
     
    Ingesamt 4 Schulklassen konnten an dem Planspiel teilnehmen und dabei unterschiedliche Funktionen wahrnehmen, als Politik-Klasse oder als Presse-Klasse, die das Planspiel über die drei Veranstaltungstage als Politik-Redaktion begleitete. Die Schülerinnen und Schüler drehten einen Film und erstellten ein Magazin zum Projekt. Auch die Lehrerinnen und Lehrer konnten ihre Schüler einmal ganz anders betrachten, ohne selbst den Unterrichts leiten zu müssen.
     
    "Pimp Your Town!" ermöglicht kommunalpolitisches Partizipieren und Verstehen nach dem learning-by-doing-Prinzip. Gemeinderatsarbeit wird ausprobiert. Das Planspiel bietet einen Anreiz zur politischen Partizipation sowie ein besseres Verständnis von Kommunalpolitik und Demokratie. Für die Stabsstelle Partizipation und Integration der Stadt Heilbronn, die das Planspiel nach Heilbronn geholt hat, ist es praktizierte Kinder- und Jugendbeteiligung.
     
    Das Projekt im Überblick
     
    • Am Dienstag, den 5. Februar startete das Planspiel nach einer Begrüßung durch Herrn Oberbürgermeister Harry Mergel mit einer Einführung in die Gemeinderats- und Kommunalpolitik allgemein, bei der den Schülerinnen und Schülern der Rahmen erklärt und wichtige Begriffe erläutert wurden. Anschließend sammelten die Klassen als Fraktion Ideen, um daraus Anträge zu formulieren, die in die Ausschüsse gingen.
     
    • Am Mittwoch, den 6. Februar bekamen die jungen Menschen Unterstützung von zahlreichen echten Mitgliedern des Gemeinderats, die die drei Fraktionen in neun Ausschussgruppen darauf vorbereiteten, ihre Anträge überzeugend zu vertreten, bevor dann unter Leitung der "echten" Ausschussvorsitzenden drei fiktive Ausschüsse tagten.
     
    • Am Donnerstag, den 7. Februar fand dann nach den vorbereitenden Fraktionssitzungen ab 11:30 Uhr die große fiktive Ratssitzung, an der alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen, statt. 
     
    Die fiktive Gemeinderatssitzung wurde von Bürgermeisterin Agnes Christner eröffnet. Mit großem Engagement und ganz viel Spaß trugen die Schulklassen ihre Anträge vor. So wurde unter anderem zu Themen wie Wohmöglichkeiten für Studenten, soziale Hilfsprogramme, Kunst in der Innenstadt, Instandhaltung von Straßen, öffentliche Toiletten oder auch Anti-Mobbing-Projekte abgestimmt. Auch die Ausstattung und Instandhaltung der Heilbronner Schulen war den Schülerinnen und Schülern wichtig. So kamen insgesamt 18 Tagesordnungspunkte zustande, über die die Fraktionen eifrig diskutierten und abstimmten. Einige der beschlossenen Anträge werden nun in die Arbeit des Jugendgemeinderats einfließen.
     
     
     
    "Wir finden, dass es für uns an der Zeit ist, weit mehr über Politik zu erfahren, als uns dies in einer Stunde Gemeinschaftskunde in der Woche möglich ist. [...] Wir möchten dazu beitragen, Heilbronn noch paradiesischer zu gestalten – und zwar durch unsere Ideen."
    Klasse 8b, Elly-Heuss-Knapp Gymnasium Heilbronn
     
  • Heilbronner Stimme, 08.02.2019

    Heilbronner Stimme, 08.02.2019
  • Pimp-Your-Town!-Ratssitzung in Hannover

    Quelle: Politik zum Anfassen e.V.
     
  • Pimp Your Town! - ein Planspiel zur Ratsarbeit

    Quelle: Politik zum Anfassen e.V.
  • "Pimp Your Town!" in Heilbronn - das Video

  • Bilder, Video und viel mehr...

    Unter dem Link https://www.pimpyourtown.de/heilbronn ist die dreitägige Veranstaltung mit Bildern und dem nebenstehenden Video aufgeführt. Außerdem können Sie einen Blick in die Anträge werfen, die von den Schülerinnen und Schülern formuliert wurden. 
     
    Reinklicken lohnt sich!
     
  • Hintergrund

    Logo Politik zum Anfassen e.V.
    Politik und Jugendbeteiligung als Event: "Pimp Your Town!" ist ein Planspiel zur Gemeinderatsarbeit, das der Verein Politik zum Anfassen e.V. seit 2009 regelmäßig in zahlreichen Städten und Gemeinden durchführt. Analog zur Ratsarbeit entwickeln Schülerinnen und Schüler Ideen und Anträge, diskutieren sie miteinander und beschließen in fiktiven Fraktions-, Ausschuss- und Ratssitzungen. Dabei haben sie Ratsmitglieder aus der Kommunalpolitik als PatInnen an ihrer Seite, die Sitzungen werden von echten Ausschussvorsitzenden und dem Gemeinderatsvorsitzenden geleitet.
     
    Ein zusätzlicher Schwerpunkt der Vorbereitung ist der Aufbau eines Presseteams, bei dem SchülerInnen in der Berichterstattung, Interview- und Kameratechnik vertraut gemacht werden und einen Film und ein gedrucktes Magazin produzieren. Die Ergebnisse des Planspiels werden der Politik in einer Vorlage zur Verfügung gestellt, die daraus Anträge entwickeln kann, die den Ausschüssen und dem Gemeinderat zur Beratung und Entscheidung vorgelegt werden.
     
     
    Politik zum Anfassen e.V. ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein, der mit politischer Bildung und Medien jungen Menschen Lust auf Demokratie macht. Dabei erleben die Teilnehmer die parlamentarische Demokratie als etwas Spannendes und Wirksames. In den Projekten verbinden wir politische Bildung mit Jugendbeteiligung, von der alle Beteiligten profitieren: Politiker bekommen neue Ideen aus der Lebenswelt der Schüler; Schüler lernen und können ihre Ideen einbringen; Lehrer werden unterstützt durch handlungsorientierten Unterricht und einen ganz anderen Blick auf die Schüler. Politik zum Anfassen e.V. ist mit "Pimp Your Town!" 2011 als "beste Bildungsidee Deutschlands" von der Initiative "365 Orte im Land der Ideen" und 2013 mit dem "Preis für Demokratie und Toleranz" der Bundeszentrale für politische Bildung ausgezeichnet worden.
     
    Mehr über den Verein, dessen Arbeit und das Planspiel finden Sie online unter www.politikzumanfassen.de und www.pimpyourtown.de.